Accommodation offers

10 Tipps um Ihre Housesitter gut zu empfangen

Grundlegende Tipps für einen erfolgreichen Empfang

Erwarten Sie Housesitter? Hier sind ein paar Tipps, wie Sie sie willkommen heißen können, um in aller Ruhe verreisen zu können.

Vergessen Sie nicht: Die beste Garantie für einen erfolgreichen Austausch ist die Freude und Bereicherung, die jeder aus der Erfahrung und Begegnung schöpft.

  • Erleichtern Sie ihnen die Ankunft am Zielort: Erklären Sie ihnen die Route, bevor sie ankommen. Senden Sie detaillierte Anweisungen per E-Mail (nicht jeder hat ein Navigationsgerät). Teilen Sie ihnen die ideale Ankunftszeit für Sie mit und berücksichtigen Sie dabei die Reiseanforderungen der Housesitter.
  • Seien Sie bei ihrer Ankunft gut erreichbar. Halten Sich dafür Zeit frei! Dies ist nicht der beste Zeitpunkt, um den Koffer zu packen oder das Auto zu überprüfen: Denken Sie daran, erreichbar zu sein.
    Freundliche Ideen für den Empfang? Zeigen Sie ihnen Ihre Lieblingsgeschäfte, die Nachbarschaft, die Verkehrsmittel. Stellen Sie sie Ihren Nachbarn vor. Je eher sie sich bei Ihnen zu Hause wohlfühlen, desto besser wird die Zeit, die sie bei Ihnen verbringen!
  • Alle wichtigen Dokumente im Voraus vorbereiten. Ein im Voraus sorgfältig ausgefülltes Home-Book hilft Ihnen, nichts zu vergessen: vom Wesentlichen (Ihre Kontaktdaten, Notrufnummern...) bis zu nützlichen Ratschlägen (Tipps zur Instandhaltung des Hauses, gute Vorschläge für die Region).
    Das Nomador Home-Book ist hier verfügbar, einen Mustervertrag finden Sie hier.

  • Denken Sie an das Wohlbefinden der Housesitter am ersten Tag vor Ort: Kleinigkeiten können ihnen die Ankunft erleichtern! Zum Beispiel: Warum fragen Sie sie nicht, was sie gerne zum Frühstück essen möchten und ob sie sich über bestimmte Grundlebensmittel freuen würden? So haben sie ein paar Stunden Zeit zum Ankommen, bevor sie selbst einkaufen müssen.
  • Ein einladendes Gäste-/Schlafzimmer und Aufbewahrungsorte vorbereiten. Im Schlafzimmer sind Schubladen, Regale, ein Schrank oder ein Kleiderständer unerlässlich, um sich wohl zu fühlen. Schaffen Sie im Badezimmer Platz für die Kultursachen und legen Sie Handtücher raus.
    Suchen Sie Ideen für einen netten Empfang? Ein kleiner Blumenstrauß im Zimmer, eine kleine Wasserflasche oder ein paar Pralinen in einer Schale, ein paar Unterlagen zur Umgebung: Das ist nicht viel, aber es zeigt, dass Sie sich um einen angenehmen Empfang bemühen.
  • Ein Begrüßungsessen vorbereiten, um sie wie Freunde zu empfangen. Warum nicht ein landestypisches Gericht oder ein Familienrezept zubereiten? Die Absicht zählt. Haben Sie wenig Zeit? Dann eignet sich ein Gericht, das gut im Voraus zubereitet werden kann und bei dem man abends nicht zu viel abwaschen muss.
    Suchen Sie Ideen für einen netten Empfang? Am Abend vor dem Urlaub sorgen ein Aperitif mit den Nachbarn oder ein Grillabend für Momente der Geselligkeit und Begegnung!
  • Ihnen mitteilen, ob und wie Sie während Ihrer Abwesenheit über Neuigkeiten informiert werden möchten. Manche Leute sehen es nicht als nötig an, regelmäßig in Kontakt zu sein (und empfinden dies als ein Zeichen des Vertrauens) und andere fühlen sicherer, wenn Sie regelmäßig informiert werden. Geben Sie klaren Anweisungen: Möchten Sie auf dem Laufenden gehalten werden und wenn ja, wie oft? Wie? Per Telefon oder E-Mail?

    Die Nomador App ist über den Appstore (IOS) und über Google Play (Android) erhältlich. Sie ermöglicht einen einfachen Austausch zwischen Besitzern und Housesittern von Anfang bis Ende eines Aufenthalts:
    - sich gegenseitig Sofortnachrichten senden,
    - auf Ihrem Smartphone über alle neu eingegangenen Nachrichten benachrichtigt werden,
    - einander Fotos schicken: um zu zeigen, dass es den Tieren gut geht, um eine Frage zum Garten oder Haus zu stellen oder um über eingegangene Post zu informieren,
    - Telefonate oder Videochats führen. Diese Anrufe sind kostenlos, wenn eine WLAN-Verbindung besteht.

  • Geben Sie an, wann Sie voraussichtlich zurückkehren werden, und sorgen Sie für eine angenehme Abreise der Housesitter. Ändern Sie das Datum und die Uhrzeit Ihrer Rückkehr nicht, ohne es Ihren Housesittern mitzuteilen. Es kann unangenehm für sie sein, wenn Sie unerwartet eintreffen. Normalerweise bevorzugen Houssitter es, wenn sie Zeit zum Aufräumen und Putzen haben, bevor Sie zurückkehren (so wie Sie es auch tun, wenn Sie bei jemand anderes zu Besuch sind, oder in eine Wohnung mieten).
    Je nach Zeitpunkt Ihrer Rückkehr und dem Weg, den die Housesitter zurücklegen müssen, ist es üblich, ihnen für die letzte Nacht eine Unterkunft anzubieten.
  • Bringen Sie ein kleines Souvenir von ihrer Reise mit. Natürlich nichts Kompliziertes oder Teures, aber vielleicht eine lokale Spezialität, die Sie von Ihrer Reise mitgebracht haben? So können Sie sich bei ihnen für die Betreuung Ihres Hauses bedanken und ihnen während der letzten gemeinsamen Mahlzeit von Ihren eigenen Entdeckungen erzählen.
  • Sich bedanken können. Erscheint Ihnen das einfach? In den Medien werden Housesitter manchmal als Menschen dargestellt, die das Glück haben, eine kostenlose Unterkunft und günstigen Urlaub zu genießen. Das ist schade! Denn gutes Housesitting ist vor allem ein Austausch. Beruhigt verreisen, Haus und Tiere in den Händen von Menschen wissen, die sich oft noch sorgfältiger um Ihr Hab und Gut kümmern, als bei sich zu Hause: das ist unbezahlbar!

Vergessen Sie nicht, Ihren Housesittern nach dem Aufenthalt eine Bewertung zu hinterlassen. So helfen Sie ihnen, ihr Vertrauensprofil zu vervollständigen, was ihnen bei der Suche nach neuen Erfahrungen nützlich sein wird.

Sind Sie zufrieden? Teilen Sie dies mit!